POLYKEMI POLYFILL® HC

PP COMPOUNDS

PP-COMPOUNDS ALS ERSATZ FÜR PA UND PBT

POLYfill® HC ist ein hochkristallines, glasfaserverstärktes, steifes Polypropylen (PP), welches sogar technische Kunststoffe wie Polyamid (PA) oder Polybutylentherephthalat (PBT) substituieren kann – zu Ihrem Kostenvorteil!

Dieses Produkt ist in folgenden Ländern erhältlich: Deutschland, Italien, Schweiz

Kontakt :
Komma
 
Beat Imhof
Senior Sales Manager
PLASTICS
Tel: +41 61 326 63 24
Fax: +41 61 326 62 04
Komma
 
Martin Schlicht
Sales Manager
PLASTICS
Tel: +41 61 326 63 36
Fax: +41 61 326 62 04
Komma
 
Paola Zampese
Senior Sales & Product Manager
Plastics Italy
Tel: +39 02 964 260 23
Fax: +39 02 383 007 25

KOSTENEINSPARUNG BEI MATERIAL UND ENERGIE

Durch seine niedrigere Dichte verarbeiten Sie deutlich weniger Material als bei PBT, PA. Vergleicht man POLYfill® HC mit 30% Glasfasern mit ebensolchen PA6 und PBT, so liegt die Dichte von PA6 etwa 20% über jener von POLYfill® HC, jene von PBT sogar um 35% darüber. Darüber hinaus sparen Sie wertvolle Zeit und bares Geld durch

  • die tieferen Verarbeitungstemperaturen
  • und den Wegfall des Vortrocknens.

Bild: Vergleich von Biege-E-Modul und Charpy-Schlagzähigkeit, gekerbt, verschiedener Kunststoffe mit 30 % Glasfasern: hochkristallines PP; PA 6 bei 23 °C/50 % luftfeuchte konditioniert; PBT (zum Vergrössern auf das Bild clicken) © KUNSTSTOFFE MAGAZIN

Bild: Dichte- und Kostenvergleich für verschiedene Kunststoffe mit 30 % Glasfasern (Preisgrundlage EU Preisniveau Mitte 2008 - zum Vergrössern auf das Bild clicken) © KUNSTSTOFFE MAGAZIN

ERHÖHTE TEMPERATURBESTÄNDIGKEIT

Die Steifigkeit von POLYfill® HC ist vergleichbar mit der eines verstärkten PA6 im spritzfrischen Zustand. Aufgrund seiner kristallinen Struktur eignet sich POLYfill® HC auch für Anwendungen bei dauerhaft erhöhten Temperaturen. Der HDT B + A liegt bei 143°C resp. 159°C und die Wärmeformbeständigkeit, gemessen am Vicat A bei 166°C, also über dem Schmelzpunkt von traditionellem PP.

ANWENDUNGEN

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten findet POLYfill® HC insbesondere dort, wo PP mit Langglasfasern oder PA resp. PBT mit Glasfasern eingesetzt werden. Auch in Fällen, in denen Polypropylen für konventionelle Anwendungen nicht geeignet ist, kann POLYfill® HC eine Brücke schlagen und die Lücke, die bislang PP mit PA und PBT trennte, durch seine thermische Performance schliessen.

Gerne beraten wir Sie zu den umfangreichen Möglichkeiten dieses aussergewöhnlichen Materials.

POLYfill® ist ein eingetragenes Warenzeichen von POLYKEMI® verwendet unter Lizenz von DOLDER AG.